Flüsterdolmetschen

Das sogenannte Flüsterdolmetschen ist eine besondere Form des Simultandolmetschens. Es wird auch Chuchotage genannt („chuchoter” ist das französische Wort für flüstern).

Das Flüsterdolmetschen erfolgt ebenfalls nahezu zeitgleich mit dem Vortrag des Redners. Technische Hilfsmittel werden für diese Art des Dolmetschens nicht benötigt. Der Dolmetscher sitzt hier neben einer Person oder zwischen zwei Personen und spricht diesen sehr leise die Übertragung in die gewünschte Zielsprache zu.

Die Kunst liegt hierbei nicht nur in einer korrekten und schnellen Übertragung des Gesprochenen, sondern auch darin, immer genau die richtige Lautstärke zu finden: nicht zu laut, damit andere nicht gestört werden, nicht zu leise, damit genau die Personen es verstehen, die zuhören wollen.

Eine neuere Art des Flüsterdolmetschens setzt auch Technik ein. Hier arbeitet der Dolmetscher für eine Gruppe von 10 bis 20 Personen – beispielsweise bei einer Führung. Der Dolmetscher flüstert seine Übertragung in ein Mikrofon, die einzelnen Zuhörer in der Gruppe hören über Kopfhörer mit. Für diesen Zweck gibt es mobile Personenführungsanlagen.

Diese Anlage kann zusammen mit einem Dolmetscher gebucht werden. Ohne die Zuhilfenahme von Technik ist Flüsterdolmetschen bzw. eine geflüsterte Simultandolmetschung nur möglich, wenn sehr wenige Teilnehmer dicht beieinander stehen oder sitzen. Das Flüsterdolmetschen eignet sich deshalb in erster Linie für Meetings oder Verhandlungen mit wenigen Beteiligten

Wir freuen uns für Sie Tätig zu werden.

Auch für das Flüsterdolmetschen machen wir Ihnen ein individuelles Angebot. Rufen Sie uns einfach an oder kontaktieren Sie uns per eMail. Wir freuen uns darauf, für Sie tätig zu werden.